Snarky Puppy

Seit SNARKY PUPPY 2004 von dem Bassisten Michael League gegründet wurde, ist die Band von einem Haufen spielfreudiger Kids von der Northern Texas University zu dem musikalischen Kraftwerk gereift, das sie zu dem heißen Geheimtipp schlechthin werden lässt. Ihnen gelingt eine Mischung aus intelligenten Songs, starken Melodien und Heavy Beats, die ihr Publikum zum Aufstehen und Tanzen mitreißt. Bis heute speist sich die Band, die mittlerweile in Brooklyn/New York eine neue Heimat gefunden hat, aus einem Pool von rund vierzig Musikern, was ihr eine ungewöhnliche Flexibilität verleiht.

Seit ihrer Gründung 2006 haben SNARKY PUPPY insgesamt 12 Alben bei diversen Labels veröffentlicht. Nebenbei veranstalten sie eine After-Hours-Konzertreihe, die regelmäßig an Freitagabenden in New York stattfindet. Bei diesen Sessions trifft die Band ad hoc mit Sängern, Musikern und Komponisten zusammen, die sie bewundern. Sie waren auch die Grundlage für das Album "Family Dinner Volume 1", das ihnen 2014 den ersten Grammy einbrachte. Ihren zweiten Grammy erhielten sie Anfang 2016 für eine weitere ungewöhnliche Kollaboration mit dem niederländischen Metropole Orkest auf dem Album "Sylva". Und auch mit dem 2016 erschienenen „Family Dinner - Volume 2", das sie in New Orleans mit Gästen wie Susana Baca, Salif Keïta, Jacob Collier, David Crosby, Jeff Coffin, Charlie Hunter, Becca Stevens und Laura Mvula aufnahmen, sind SNARKY PUPPY erneut heiße Kandidaten für einen Grammy.

Die Mitglieder von SNARKY PUPPY, die u.a. in den Bands von Snoop Dog, Beyonce und Erikah Badu spielen, wissen, wie man harten Funk und verspielten Fusion auf der Bühne zu einer heißen Live-Performance reifen lässt, die trotz ausgetüftelten Arrangements die Lebendigkeit und Spontaneität einer Jam Session bewahrt.

präsentiert von:
patrik@assconcerts.com
www.facebook.com/snarkypuppy