SIE SIND HIER:

First Breath After Coma

Entspannte Post-Rock-Klänge in reinster Form, eine hohe Dosis Melancholie und verdammt sinnliche Melodien verbinden sich aufs Schönste. Das zweite Album „Drifter“ von FIRST BREATH AFTER COMA eröffnet eine wunderbare, poetische Welt und war von IMPALA (association of european independent labels) nominiert als "Europe's Best Independent Record of 2016". Musik zum Zuhören und Mitwippen, zum Wegträumen und Wegwünschen. Dazu dieser Gesang, der ein wenig an Radiohead erinnert. Oder auch mal hymnisch daherkommt, wie in „Dandelions“. Das sah die Eurosonic Crew ähnlich und, neben der Einladung dort zu spielen, landeten sie auch auf der Recommended List, der 10 empfohlenen Bands des Eurosonic 2017.

Nun melden sich die fünf Portugiesen von FIRST BREATH AFTER COMA zurück: mit mehr als bloß einem einfachen Album. "NU" (portugiesisch für nackt) erscheint am 1. März 2019 bei Radicalis Music und verschränkt die auditive mit einer visuellen Ebene. Die Jungs stellten fest, dass das Konzept "Album" bei der heutigen Musikrezeption eigentlich ausgedient hat. Sie wagten sich deshalb an etwas ganz Neues: eine Übersetzung der Musik in Bilder als zusätzliche Ebene. Jeder Song ist eine Szene, alle Szenen setzen sich zu einem Film zusammen. Der Film "ist" das Album. 40 Minuten, die Länge einer Vinyl. Der Film soll auf ausgewählten Filmfestivals gezeigt werden. FIRST BREATH AFTER COMA führen den Post-Rock der ersten beiden Alben schon mit der ersten Single "Heavy" (VÖ 14.12.2018) zu einer eigenen Interpretation von Art-Rock. Die Single ist der beste Beweis, was vom metaphorischen und labyrinthischen Universum der Band auf "NU" erwartet werden kann.

tickets

Mo-So 9-20 Uhr

artist

links »

Facebook

pressematerial

weitere bands/artists

SIE SIND HIER: