SIE SIND HIER:

Henry Jamison

Mit seinem beeindruckenden Debütalbum "The Wilds" zeigt HENRY JAMISON dass er das Zeug hat, einen besonderen Platz einzunehmen unter der großen Zahl vom Folk beeinflusster gefühlvoller Geschichtenerzähler heutiger Tage. Zarte Klänge seiner Akustikgitarre und seines Banjos mit programmierten Percussion-Loops und Synthesizern vereinend, setzt sich der aus Vermont stammende Songwriter in seiner Musik mit den Unstimmigkeiten des modernen Lebens auseinander, während er sich gleichzeitig bemüht, die Konflikte zwischen unserem inneren und äußeren Selbst, der natürlichen Umgebung und der von uns konstruierten Gesellschaft in Einklang zu bringen. Seine glänzende Art mit Worten umzugehen und sein feines Gehör für einprägsame Hooks erinnern gleichsam an den Barock-Pop von Sufjan Stevens und die unerschütterliche emotionale Ehrlichkeit von Frightened Rabbit, doch JAMISONs Umsetzung ist einzigartig – subtil und gleichzeitig umwerfend. Er ist ein Solokünstler, der seine Musik nicht nur komplett selbst schreibt, sondern auch aufnimmt und arrangiert, einschließlich aller umwerfenden Streicharrangements, die auf seinem Album zu hören sind. "The Wilds" ist somit das reine Spiegelbild der Welt, so wie er sie sieht.

Aufgenommen in den Bergen von Goshen, Vermont, während der Ahornzuckersaison, tritt "The Wilds" nun in die Fußstapfen von JAMISONs Debüt-EP "The Rains" aus dem Jahr 2016. Mehr als 20 Millionen Mal wurden die Tracks des Albums auf Spotify gestreamed, nachdem seine einzigartige lyrische Umsetzung Lobeshymnen bei den Kritikern auslöste. Consequence of Sound lobte ihn als "visuellen Textdichter", der Musik schreibt, die "wie ein Traum klingt, der Gestalt annimmt".

HENRY JAMISONs neues Album "Gloria Duplex" erscheint im Februar 2019. Einen Monat später kommt er damit für einige Konzerte nach Deutschland.

tickets

Mo-So 9-20 Uhr

artist

links »

Homepage

pressematerial

weitere bands/artists

SIE SIND HIER: