SIE SIND HIER:

Mike Peters of The Alarm

 

MIKE PETERS wurde in Prestatyn/Wales geboren und wuchs in der Edward Henry Street in Rhyl auf. Der Name dieser Straße inspirierte MIKE und wurde der Titel einer seiner Songs, in welchem er sein Aufwachsen in Wales beschreibt. In “Edward Henry Street” singt MIKE  "bought Aladdin Sane from Greaves Records" in Anlehnung an David Bowies Song und zeigt damit den Einfluss, den der Künstler auf ihn und seine Musik hatte.

MIKEs erster Job war Computer Operator. Dann jedoch wandte er sich intensiver der Musik zu und gründete seine erste Band The Toilets, nachdem er die Sex Pistols 1976 live gesehen hatte. Kurz danach erfolgte eine Umbenennung der Band in Seventeen, und schließlich wurde sie ab 1981 The Alarm genannt. Der Bandname kam von einem Titel namens „Alarm Alarm“, den MIKE für The Toilets geschrieben hatte.

1983 erschien das erste offizielle Album „Declaration“, nachdem zunächst eine Mini-LP namens The Alarm herausgebracht wurde. Im gleichen Jahr spielte die Band als Vorgruppe bei der „War-Tour“ von U2 und wurde so in den Vereinigten Staaten und Europa bekannt.

Nach dem Album „Raw“ 1991 wurde The Alarm aufgelöst, und der Sänger und Mastermind MIKE PETERS konzentrierte sich auf seine Solo-Karriere.

Im Jahre 2001 belebte MIKE PETERS anlässlich des 20. Jubiläums den alten Bandnamen wieder. Er selbst war dabei aber das einzige ursprüngliche Mitglied und holte James Stevenson (Gitarre), Craig Adams (Bass, früher The Cult, The Sisters of Mercy und The Mission) und Steve Grantley (Schlagzeug, früher Stiff Little Fingers) neu in die Gruppe. In dieser Besetzung erschien 2004 das Album „In the Poppy Fields“.

Um im Alter nicht an Historie oder Image, sondern an der Musik gemessen zu werden, veröffentlichten sie ihre Single im Februar 2004 unter dem Namen „The Poppy Fields“ und ließen im Video die Teenager-Band The Wayriders mimen. Mit Erfolg: Die Single stieg auf Platz 28 in die britischen Charts ein, das Presse Echo war das gewaltigste in 20 The Alarm Jahren.

MIKE PETERS, der bei den Welsh Music Award mit einem Livetime-Achievement-Award ausgezeichnet wurde, meint dazu: „Das war nicht böse gemeint. Aber es zeigt, dass neue Musik nicht unbedingt von neuen Bands gemacht werden muss.“

Seit 2010 singt MIKE PETERS auch bei Konzerten der schottischen Folk-Rock-Band Big Country.

Zuletzt gab es das Album „Blood Red Viral Black“ sowie den Film „Man In the Camo Jacket“. Nach der Premiere in Los Angeles waren fast alle The Alarm Konzerte in den USA ausverkauft.

tickets

Mo-So 9-20 Uhr / 0,14 €/Min. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min

artist

booking »

Sandra Wienberg

links »

www.thealarm.com

pressematerial

weitere bands/artists

tour & termine

12 Jan 2019 Sa

Mike Peters of The Alarm

Acoustic Winter Festival 2019

Düsseldorf (DE) Weltkunstzimmer
SIE SIND HIER:
Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.