SIE SIND HIER:

Sophie Hunger

SOPHIE HUNGER ist ein echter Tausendsassa: Musikerin, Songwriterin, begnadete Sängerin und Filmkomponistin. Mittlerweile veröffentlichte die in Berlin lebende Sängerin ihr siebtes Album „Halluzinationen“ – aufgenommen in den legendären Abbey Road Studios und produziert von Dan Carey (Kae Tempest, Fontaines DC). SOPHIE HUNGERs Sound liegt irgendwo zwischen smartem Indie-Rock, Folk, Jazz und poetischem Alt-Pop. Auch sprachlich lässt sich SOPHIE HUNGER keine Grenzen setzten. Mal singt sie auf Deutsch, mal auf Englisch, Französisch oder auch Schweizer-Deutsch. International kann SOPHIE HUNGER mittlerweile ebenfalls ordentlich Erfolg vorweisen. So spielte sie bereits 2010 als erste Schweizer Künstlerin auf dem Glastonbury Festival, gefolgt von einer nahezu komplett ausverkauften Tournee durch Europa.

Ihre Umtriebigkeit wurde HUNGER schon in die Wiege gelegt. Die geborene Bernerin wuchs in Zürich, Bonn und London auf und nahm dabei die Liebe zum Jazz mit, die ihre Eltern ihr vermittelt hatten. Sie verliebte sich in Punk, Hip Hop und Folk, wurde Sängerin beim Elektronikkollektiv Superterz und der Indierockband Fisher und veröffentlichte 2006 ihr Debütalbum "Sketches On Sea". Mit dem Nachfolger "Monday's Ghost" kletterte sie 2008 nicht nur an die Spitze der Schweizer Charts, sondern spielte sich auch in unzählige europäische Herzen. Es folgten "1983" (2010), "The Danger Of Light" (2012) und "Supermoon" (2015), das in Deutschland auf Platz 6 der Album-Charts landete. 2018 erschien SOPHIE HUNGERs Album "Molecules". Auf diesem Album ersetzt sie ihren jazzigen Folk durch eine Mischung aus Synthies, Beats und reduzierten Berghain-Nachklängen, die sie selbst „minimal electronic folk“ nennt.

tickets

Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr

pressematerial

tour & termine

06 Dez 2021 Mo

Sophie Hunger

Köln Carlswerk Victoria
SIE SIND HIER: